Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

Aus der Rubrik “Veranstaltungen”:

staaken.info am 20.04.2022: Freitag 18 Uhr – Mieterversammlung im Gemeindehaus Pillnitzer Weg 8:
On TOP: Mieterrechte bei Modernisierung
Die Sonne möge scheinen, über den lange vernachlässigten “ungeraden” Aufgängen am Pillnitzer Weg1-21, des langgestreckten Häuserriegels der Eigentümerin Empira AG / Arz8 PropCo und der Verwaltung Talyo Properties, am äußersten Westrand der Großwohnsiedlung. Vor allem auch im Zuge der angekündigten Sanierungen und Modernisierungen, die ganz oben auf der Tagesordnung stehen, der Mieterversammlung am Freitag 22. April um 18 Uhr im Gemeindehaus.
Alle Mieter:innen der “Pille 1-21” sind von der frisch gegründeten Initiative eingeladen, am Freitagabend schräg gegenüber im Saal des Gemeindehauses Pillnitzer 8 sich über die angekündigten Maßnahmen und ganz besonders über ihre Rechte und Pflichten zu informieren und auszutauschen.
Wie schon bei dem ersten recht spontanen Mietertreffen am 18. März direkt vor dem Hochhaus Pillnitzer 21, wird auch am Freitag der Mietrechtsexperte, Marcel Eupen, vom Alternativen Mieter- und Verbraucherschutzbundes AMV. den fachlichen Input geben zu den rechtlichen Voraussetzungen für Instandhaltung, Instandsetzung und Modernisierung, was davon wie auf die Mieterschaft umgelegt werden darf und was nicht und unter welchen Bedingungen auch ein Einspruch möglich wäre.
Mieterversammlung Pille 1-21mit Marcel Eupen (Mieterberater d. AMV)
 
TOP 1: Modernisierung
 
TOP 2: Hausverwaltung Talyo
 
Freitag 22. April 18 Uhr im großen Saal des Gemeindehaus Pillnitzer Weg 8

Aus der Rubrik “Veranstaltungen”:

staaken.info am 16.03.2022: Was tun wenn sich Eigentümer und Verwaltung nicht bewegen?
Freitag: Mietertreff am Pillnitzer …
für alle Mieter:innen aus den Empira/Talyo-Wohnhäusern von der Ecke Heerstraße mit dem Pillnitzer Weg 1 bis zu dem Haus Nr. 21. Über die dort in dem 12geschossigen Hochhaus vorherrschenden Zustände bzgl. nicht erfolgten, dringend notwendigen Instandsetzungen von Schäden, dauerhaft unterbliebenen oder nicht ausreichenden Reinigungen von Fluren und Treppen sowie dem wochenlangen Erdulden von bestialischem Gestank aus dem Müllschlucker etc. wurde vor fast einem Monat unter der Überschrift “Es stinkt zum Himmel – Eigentümer und Verwalter lassen das Haus verkommen” berichtet.
Jetzt wird zum Mietertreffen am Freitag ab 16 Uhr eingeladen:
Sicherlich kommen nicht nur aus dem ehemaligen Seniorenwohnhaus Pillnitzer 21 wieder Mieter:innen zusammen, die die Nase voll haben von der Ignoranz der Hausverwaltung gegenüber der kaum noch erträglichen Situation von nahezu Null-Serviceleistungen von Reinigungs- bzw. Hauswart- und Reparaturdiensten.
Im Gegenteil: der Reinigungsservice von BCS ist sogar schon mehrfach dabei beobachtet worden, das mit ihren Fahrzeugen Sperrmüll von woanders her angefahren wurde und in bzw.neben den Tonnen der Mülllagerplätze gelandet ist.
Am Freitagnachmittag, beim 1. Treffen der Mieterschaft aus den Häusern Pillnitzer Weg 1 bis 21 wird auch der Mietrechtsexperte Marcel Eupen vom Spandauer Alternativen Mieter- und Verbraucherschutzbund AMV mit Informationen, Tipps und Ratschlägen, vor Ort auf dem Platz vor dem Haus Nr 21 dabei sein:
Treffen der Anwohnerschaftder Empira/Talyo-Häuser Pillnitzer Weg 1 bis 21u.a. mit Mieterberater Marcel Eupen vom AMVFreitag 18. März 16 bis ca 17.30 Uhrbitte mit Abstand und ggf MaskeAreal vor dem Haus Pillnitzer 21vor oder neben dem Familientreff Staaken

Aus der Rubrik “Veranstaltungen”:

Spandauer Volksblatt am 08.12.2021: Hinweise zu den Nebenkosten
 
Spandau. Marcel Eupen vom Alternativen Mieter- und Verbraucherschutzbund (AMV) bietet am Montag, 13. Dezember, um 19 Uhr, eine Online-Informationsveranstaltung zum Thema Betriebs-, beziehungsweise Nebenkostenabrechnung an. Anmeldung unter Telefon 0178/580 75 80 oder per E-Mail an liebelt@gwv-heerstrasse.de. Die Teilnehmer erhalten dann die Zugangsdaten.

Aus der Rubrik “Veranstaltungen”:

Info Betriebskostenabrechnung – Montag 13. Dezember ab 19 Uhr:

Online-Info zur 2. Miete “Nebenkosten”

Alle Jahre wieder flattert die Abrechnung der 2. Miete, der Neben- bzw. Betriebskosten, in’s Haus und nicht selten wird die Weihnachtsstimmung getrübt von der bangen Frage: Wird’s teuer oder krieg ich was zurück? Auf jeden Fall lohnt sich immer ein kritischer Blick, denn – wie selbst Medien der Haus-, Wohnungs- & Grundstückseigentümer:innen zugeben – ist ca. jede zweite Jahresabrechnung fehlerhaft. Heute in einer Woche steht der AMV-Mieterberater, direkt nach seiner Präsenz-Sprechstunde, für eine Online-Infoveranstaltung  zur Verfügung:
Was kann und was darf nicht von den Kosten für Wartung, Instandhaltung, Ver- und Entsorgung, an Aufwändungen für Dienstleistungen, Steuern oder Versicherungen etc. auf die Mieterschaft umgelegt werden UND welche Fristen sind einzuhalten sowohl für die Rechnungsstellung wie auch für den eventuellen Widerspruch der Mieter:innen.
Den fachlichen Einstieg und Tipps für den Mietercheck der Betriebskostenabrechnung  bietet der Mietrechtsexperte Marcel Eupen vom Alternativen Mieter- und Verbraucherschutzbund AMV, der auch eine Menge an Fakten mit einbringen kann aus den “Fällen” seiner Sprechstunden der Mieterberatung im Auftrag des Bezirksamtes u.a. immer montags von 16-19 Uhr bei uns im Stadtteilzentrum Staakentreff an der Obstallee 22E.
Mit dabei sein bei der ONLINE-INFO
per PC, Laptop, Tablet, Smartphone oder Festnetz-TelefonMontag 13. Dezember ab 19 Uhr
kann jede(r) Mieter:in – egal bei welcher Wohnungsgesellschaft
Vorausgesetzt, eine rechtzeitige Anmeldung untermobil: 0178 580 7 580 (per Tel., WhatsApp, Telegram)Email: liebelt@gwv-heerstrasse.deDann erhalten Sie die Zugangsdaten zur Online-Infoveranstaltung.
https://www.staaken.info/2021/12/online-info-ueber-die-2-neben-miete/#more-521308

Aus der Rubrik “Veranstaltungen”:

staaken.info am 17.08.2021: Mittwoch 25. August im Stadtteilzentrum “Staakentreff” Obstallee 22E:

Wohnungspolitik im Mietercheck

Gut einen Monat vor dem Superwahltag für Bundestag, Berliner Abgeordnetenhaus, BVV und dem Volksentscheid zur Enteignung von großen Immobilienkonzernen, laden die Mieterinitiativen aus der Staakener Großwohnsiedlung an der Heerstraße, zusammen mit dem Alternativen Mieter- und Verbraucherschutzbund AMV und dem Gemeinwesenverein – jeweils live vor Ort im Stadtteilzentrum und online im Netz – ein, zu Information und Diskussion, mit der den demokratischen Parteien aus dem Abgeordnetenhaus und ihrer Wohnungs- und Mietenpolitik tüchtig auf den Zahn gefühlt werden soll.
Auf dem Podium, neben den Moderatoren von AMV und Mietergruppen, nehmen für Statements und Antworten auf die Publikumsfragen Platz:
• für Bündnis 90 / die Grünen:
Andreas Otto, baupolitischer Sprecher  der Fraktion im Abgeordnetenhaus
• für die CDU:
Christian Gräf, bau- & wohnungspolitischer Sprecher der Fraktion im Abgeordnetenhaus
• für die FDP angefragt ist:
Stefan Förster, Sprecher Bauen + Wohnen der Fraktion im Abgeordnetenhaus
• für die Partei die Linke:
Dr. Michail Nelken, Sprecher Bauen + Wohnen der Fraktion im Abgeordnetenhaus
• für die SPD angefragt ist:
Iris Spranger, bau-, mieten- + wohnungspolitische Sprecherin der Fraktion im Abgeordnetenhaus

Das Platzangebot im Staakentreff ist angesichts der bestehenden Konzepte für Hygiene- und Infektionsschutz nur eng begrenzt. Die Veranstaltung kann aber auch zeitgleich als Videokonferenz im BigBlueButton verfolgt werden und es ist dabei möglich, via Online-Chat  Fragen an das Podium zu stellen.
Egal ob online oder real vor Ort eine vorherige Anmeldung ist auf jeden Fall zwingend erforderlich. Digitale Besucher erhalten dann auch den Zugangslink und für alle Besucher:innen  im Stadtteilzentrum gilt: Zutritt im Saal gibt es nur für die drei „G“, vollständig Geimpfte, nachgewiesen Genesene oder aktuell negativ Getestete.

Wahlprogramm-Check:
Wohnen & Mieten
mit Vertreter:innen der demokratischen Parteien aus dem Abgeordnetenhaus
Mittwoch 25. August 18 Uhr 
live vor Ort im Stadtteilzentrum
Staakentreff  Obstallee 22E 
oder ebenso live
digital & online
Anmeldung für Teilnahme erforderlich:
ob vor ORT im Saal mit Maske und Abstand oder
ONLINE per Smartphone, Laptop, PC, tablet …
jeweils unter:
Festnetz 030 767 49 901 | mobile 0176 87 82 50 04
Email sieghild.brune@gmx.de
zum downloadPlakat Wahlprogramm-Check Wohnen 25.8.

Aus der Rubrik “Veranstaltungen”:

Spandauer Volksblatt am 14.08.2021: Wohnen im Wahlcheck
Staaken. Die Vorstellungen der Parteien zu Wohnen und Mieten sind Thema eines sogenannten Wahlchecks, der am Mittwoch, 25. August, im Staakentreff, Obstallee 22e, stattfindet. Die Veranstaltung kann sowohl vor Ort, als auch online verfolgt werden. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich, ¿76 74 99 01, ¿0176 87 82 50 04 oder E-Mail an sieghild.brune@gmx.de. Beginn ist um 18 Uhr. Eingeladen sind Iris Spranger (SPD), Christian Gräff (CDU), Michail Nelken (Linke), Katrin Schmidberger (Bündnis90/Die Grünen) und Stefan Förster (FDP). Der Wahlcheck wird von verschiedenen Organisationen und Initiativen, zum Beispiel dem Alternativen Mieter- und Verbraucherschutzbund (AMV), Gemeinwesenverein Heerstraße Nord und der Mietergruppe Gewobag Heerstraße Nord organisiert.
https://www.berliner-woche.de/staaken/c-bauen/wohnen-im-wahlcheck_a319133

Pressemitteilung  06/2021

Veranstaltung „Berlin im Wahljahr – Wahlprogramm-Check: Wohnen”

Wann: 25.08.2021, 18:00 Uhr

Wo: Staakentreff Obstallee, Obstallee 22 e, 13593 Berlin

Thema: Wahlprogramme Wohnen und Mieten

Eingeladene Teilnehmer aus der Politik:

– Iris Spranger, bau-, mieten- und wohnungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im   Berliner Abgeordnetenhaus (angefragt),

– Christian Gräff, bau- & wohnungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus (zugesagt),

– Dr. Michail Nelken, Sprecher für Bauen und Wohnen der Linksfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus (zugesagt),

– Katrin Schmidberger, Sprecherin für Wohnen und Mieten der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus (angefragt),

– Stefan Förster, Sprecher für Bauen und Wohnen der FDP-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus (angefragt)

Wir – die Mieter-Interessenvertretung der Wohnanlage Staaken (ADLER / Westgrund), die Mietergruppe Gewobag Heerstraße Nord sowie der AMV – Alternativer Mieter- und Verbraucherschutzbund e.V., unterstützt vom Gemeinwesenverein Heerstraße Nord e.V., – laden alle interessierten Mieterinnen und Mieter am 25.08.2021, 18:00 Uhr, zu unserer Gemeinschaftsveranstaltung unter dem Motto

„Berlin im Wahljahr – Wahlprogramm-Check: Wohnen”

ein und hoffen auf rege Teilnahme.

Die Veranstaltung wird als Hybridveranstaltung durchgeführt, d.h. sowohl real vor Ort als auch in einem Online-Raum.

Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich, und zwar entweder telefonisch bei Frau Brune unter 030 767 49 901 oder 0176 87 82 50 04 oder per E-Mail unter sieghild_brune@gmx.de

Für Teilnehmer, die persönlich an der Veranstaltung teilnehmen, gilt: Alle Teilnehmer – außer „Fertig-Geimpfte“ und „Genesene“ benötigen einen aktuellen Negativtest, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Ein Test kann auch ausnahmsweise vor Ort durchgeführt werden.

Teilnehmer, die online an der Veranstaltung teilnehmen wollen, erhalten nach Anmeldung von Frau Brune rechtzeitig den maßgeblichen Video-Link.

Auf der Veranstaltung haben alle teilnehmenden Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, den anwesenden Politikerinnen und Politiker Fragen zum Thema Wohnen und Mieten zu stellen.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Fragen!

Berlin, den 11.08.2021

Sieghild Brune, Sprecherin der Mieter-Interessenvertretung der Wohnanlage Staaken    (ADLER / Westgrund)

Sven Winter, Sprecher der Mietergruppe Gewobag Heerstraße Nord

Marcel Eupen, 1. Vorsitzender AMV – Alternativer Mieter- und Verbraucherschutzbund e.V.

 

Aus der Rubrik “Veranstaltungen”:

Spandauer Volksblatt am 17.04.2021: Mieterberatung jetzt im neuen Stadtteiltreff
Hakenfelde. Die Beratung des Alternativen Mieter- und Verbraucherschutzbunds (AMV) für den Bereich Hakenfelde findet ab sofort im neuen “Stadtteiltreff”, Streitstraße 60, dem ehemaligen Wahlkreisbüro der SPD-Abgeordneten Bettina Domer, statt. Der Termin ist immer dienstags zwischen 11 und 13 Uhr.

Aus der Rubrik “Veranstaltungen”: 

Spandauer Volksblatt am 16.11.2020: Online-Info zum Mietendeckel
Spandau. Unter dem Titel “Was bringt der Mietendeckel?” laden die Linke-Bundestagsabgeordnete Helin Evrim Sommer und Franziska Leschewitz, Mitglied der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus, am 24. November zu einer Informationsveranstaltung. Sie findet ab 18 Uhr online statt. Als Gesprächspartner mit dabei sind Dr. Guido Brendgens, Referent für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen bei den Linken im Landesparlament sowie Marcel Eupen, Vorsitzender des Alternativen Mieter- und Verbraucherschutzbundes Spandau. Interessenten werden gebeten, sich unter Telefon 23 56 41 77 oder helin-evrim.sommer.ma05@bundestag.de anzumelden. Mit der Teilnahmebestätigung gibt es die Zugangsdaten.
https://www.berliner-woche.de/spandau/c-bauen/online-info-zum-mietendeckel_a293278