Aus der Rubrik „Wohnungspolitik“ bzw. „Prognosen“:

Die Welt am 05.05.2015 – Warum weniger Menschen mehr Wohnungen brauchen!

Bis 2020 sollen in Deutschland jährlich 272.000 Wohnungen gebaut werden, um die Nachfrage zu bedienen. Vor allem in den Ballungszentren wird der Wohnraum knapp – auch wegen immer mehr Alleinlebender. Der Prognose zufolge wird die Bevölkerung in Deutschland bis zum Jahr 2035 um drei Prozent auf 78,2 Millionen Menschen sinken, der Wohnungsbedarf wird sich aber trotzdem erhöhen. 2012 waren es noch 80,5 Millionen Menschen.

http://www.welt.de/finanzen/immobilien/article140534822/Warum-weniger-Menschen-mehr-Wohnungen-brauchen.html