Archiv der Kategorie: AMV im Lichte der Presse

AMV im Lichte der Presse:

Unterwegs in Spandau am 16.11.2017: Die richtige Altersrente

Nachlese zum 27. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV am 15.11.2017 – „Rund um die Rente“

Jan Graßhoff – Berater in der Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg zu Gast beim AMV

Am 15.11.2017 fand im Restaurant 1860 TSV Spandau – Tanzsportzentrum – der 27. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV statt. Thema des Abends war „Rund um die Rente“.

Die gesetzliche Rentenversicherung kennt verschiedene Altersrenten. Sie alle haben unterschiedliche Zugangsbedingungen und passen sich so den Lebensläufen der betreffenden Personengruppen an.

Wenn Sie in Rente gehen wollen, sollten Sie sich zunächst zwei wichtige Fragen beantworten: Ab wann wollen Sie die Rente bekommen? Wollen und können Sie Abschläge in Kauf nehmen?

Wer davon spricht, dass er demnächst in Rente gehen will, meint damit seine Altersrente. Was viele aber nicht wissen: Es gibt verschiedene Altersrenten mit unterschiedlichen Zugangsbedingungen. Je nachdem, welchen beruflichen Lebensweg Sie zurückgelegt haben, passt die eine oder andere der Varianten besser für Sie.

Seit dem Jahr 2012 wird für ab 1947 Geborene die Regelaltersrente schrittweise von 65 auf 67 Jahre angehoben. Für die Geburtsjahrgänge ab 1964 ist dann im Jahr 2031 67 die Regelaltersgrenze. Wer seine Rente früher erhalten will, muss in aller Regel Abschläge in Kauf nehmen.

Sie können sich entscheiden, trotz vorzeitigen Rentenbezugs weiter zu arbeiten und dabei die Altersrente als Vollrente oder auch nur als Teilrente in Anspruch zu nehmen. Durch die weitere Beitragsleistung steigern Sie Ihren Rentenanspruch. Oder Sie nehmen die Rente auch nach Erreichen der Regelaltersgrenze noch nicht in Anspruch und haben so später einen rentensteigernden Zuschlag.

 

http://www.unterwegs-in-spandau.de/die-richtige-altersrente/

AMV im Lichte der Presse:

Berliner Abendblatt am 09.11.2017: Mieter- und Verbraucherstammtisch lädt ein

Beratung: Diesmal ist die Deutsche Rentenversicherung zu Gast.

Der 27. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV findet am 15. November, 19.30 Uhr, im Restaurant 1860 TSV Spandau, Tanzsportzentrum, Askanierring 150, statt. Jan Graßhoff von der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg wird zu dem Thema „Rund um die Rente“ referieren und danach Fragen der anwesenden Bürger beantworten. Bei dem Thema Rente gibt es oftmals Verunsicherung und viele offene Fragen.

Antworten gibt es unter anderem darauf: Wo und wann muss ich meine Rente beantragen? Ab wann kann ich in Rente gehen? Wie hoch sind die Abschläge, wenn ich mit 63 in Rente gehe? Was sind Entgeltpunkte? Muss ich auf meine Rente Steuern zahlen? Wird von meiner Rente ein Krankenversicherungsbeitrag abgezogen? Wie viel darf ich zur Rente dazu verdienen? Bekomme ich deutsche Rente auch im Ausland? Kann ich eine Neuberechnung meiner Rente beantragen?

AMV im Lichte der Presse:

Spandauer Volksblatt am 03.11.2017: Alles Wichtige zur Rente

Wann? 15.11.2017 19:30 Uhr

Wo? TSV Spandau 1860 Restaurant und Tanzsportzentrum, Askanierring 150, 13585Berlin

Wo muss ich meine Rente beantragen? Ab wann kann ich in Rente gehen, und wie hoch sind die Abschläge, wenn ich mit 63 in Rente gehe? Über all diese Fragen klärt der nächste Mieter- und Verbraucherstammtisch auf, zu dem der Alternative Mieterverein (AMV) am Mittwoch, 15. November, einlädt. Es referiert Jan Graßhoff von der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg. Er informiert auch darüber, ab wann eine Rente besteuert wird, ob ein Krankenversicherungsbeitrag abgezogen wird, und wie viel man dazu verdienen darf. Auch über die Mütterrente und Witwenrente oder die Zahlung beim Umzug ins Ausland gibt der Rentenexperte detalliert Auskunft. Der Stammtisch beginnt um 19.30 Uhr im Restaurant des Tanzsportzentrums vom TSV 1860 Spandau am Askanierring 150.

http://www.berliner-woche.de/spandau/bildung/alles-wichtige-zur-rente-d136170.html

AMV im Lichte der Presse:

Unterwegs in Spandau am 29.10.2017: Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg zu Gast beim AMV

27. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV – „Rund um die Rente“

Thema und Referent

Der 27. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV findet am 15.11.2017 um 19:30 Uhr im Restaurant 1860 TSV Spandau, Tanzsportzentrum, Askanierring 150, 13585 Berlin-Spandau, statt. Herr Jan Graßhoff, Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg, wird zu dem Thema „Rund um die Rente“ referieren und danach Fragen der anwesenden Verbraucherinnen und Verbraucher beantworten.

Die Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg ist Träger der gesetzlichen Rentenversicherung in Berlin und Brandenburg. Der Referent Jan Graßhoff ist Berater in der Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg.

Die wichtigsten Rentenfragen sowie die hartnäckigsten Rentenirrtümer werden auf dem 27. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV ausführlich behandelt und besprochen werden.

E I N L A D U N G

27. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV – Rund um die Rente

Wann: 15.11.2017, 19:30 Uhr

Wo: Restaurant 1860 TSV-Spandau, Tanzsportzentrum, Askanierring 150, 13585 Berlin-Spandau

Thema: Rund um die Rente

Referent: Jan Graßhoff, Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg

Der AMV freut sich auf zahlreiches Erscheinen interessierter Verbraucherinnen und Verbraucher!

Die Teilnahme ist – wie immer – kostenlos!

http://www.unterwegs-in-spandau.de/deutsche-rentenversicherung-berlin-brandenburg-zu-gast-beim-amv/

AMV im Lichte der Presse:

Unterwegs in Spandau am 21.10.2017: Vorsicht vor falschen Kriminalbeamten

Nachlese zum 26. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV am 18.10.2017 – „Schutz vor Trickbetrug im Alter“

Michael Kühl – Ansprechpartner für Seniorensicherheit beim LKA Prävention zu Gast beim AMV

Am 18.10.2017 fand im Restaurant 1860 TSV Spandau – Tanzsportzentrum – der 26. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV statt. Thema des Abends war „Schutz vor Trickbetrug im Alter“.

Lassen Sie keinen Fremden in Ihre Wohnung.

http://www.unterwegs-in-spandau.de/vorsicht-vor-falschen-kriminalbeamten/

AMV im Lichte der Presse:

Unterwegs in Spandau am 14.10.2017: Nachlese zum 1. Spandauer Wohntag des AMV

Der AMV – Alternativer Mieter- und Verbraucherschutzbund e. V. veranstaltete am 07.10.2017 seinen 1. Spandauer Wohntag unter dem Motto “Wohnen in Spandau“ unter der Schirmherrschaft von Herrn Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank. Die Veranstaltung war mit ca. 75 Bürgerinnen und Bürgern gut besucht.

Der AMV dankt ausdrücklich Herrn Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank für die Übernahme der Schirmherrschaft, der Referentin und den Referenten für die inhaltliche Gestaltung des 1. Spandauer Wohntages sowie Herrn Hakan Budak und seinem Team vom Klubhaus Falkenhagener Feld für die perfekte Organisation und die vorzügliche Bewirtung.

http://www.unterwegs-in-spandau.de/nachlese-zum-1-spandauer-wohntag-des-amv/

AMV im Lichte der Presse:

Initiative Kiez Siemensstadt am 15.10.2017: 26. Mieter- und Verbraucherstammtisch – Schutz vor Trickbetrug im Alter

Ansprechpartner für Seniorensicherheit des Landeskriminalamtes Berlin zu Gast beim AMV

E I N L A D U N G

26. Mieter- und Verbraucherstammtisch des AMV – Schutz vor Trickbetrug im Alter

Wann: 18.10.2017, 19:30 Uhr

Wo: Restaurant 1860 TSV-Spandau, Tanzsportzentrum, Askanierring 150,

13585 Berlin-Spandau

Thema: Schutz vor Trickbetrug im Alter

Referent: Ansprechpartner für Seniorensicherheit des LKA, Prävention 2

Der AMV freut sich auf zahlreiches Erscheinen interessierter Verbraucherinnen und Verbraucher!

Die Teilnahme ist – wie immer – kostenlos!

https://kiez-siemensstadt.net/2017/10/15/26-mieter-und-verbraucherstammtisch-schutz-vor-trickbetrug-im-alter-2/

AMV im Lichte der Presse:

Berliner Abendblatt am 11.10.2017: Beratung gegen Trickbetrug

Der 26. Mieter- und Verbraucherstammtisch des Alternativen Mieter- und Verbraucherschutzbundes findet am 18. Oktober, 19.30 Uhr im Restaurant 1860 TSV Spandau, Tanzsportzentrum, Askanierring 150, statt. Ein Ansprechpartner für Seniorensicherheit des Landeskriminalamtes wird zum Thema „Schutz vor Trickbetrug im Alter“ referieren und danach Fragen beantworten.

Seit 1994 gibt es beim Landeskriminalamt Berlin hauptamtliche „Ansprechpersonen für Seniorensicherheit. Sie werden von derzeit 13 pensionierten Polizeibeamten unterstützt, die diese Beratungstätigkeit ehrenamtlich ausführen. Auf der Veranstaltung wird anhand aktueller Taten aufgezeigt, welche Tricks angewendet werden und wie man sich mit einfachen Mitteln schützen kann. Eintritt ist frei.

http://www.abendblatt-berlin.de/2017/10/11/beratung-gegen-trickbetrug/

AMV im Lichte der Presse:

Spandauer Volksblatt am 07.10.2017: Schutz vor Trickbetrug

Wann? 18.10.2017 19:30 Uhr

Wo? TSV Spandau 1860 Restaurant und Tanzsportzentrum, Askanierring 150, 13585Berlin

Um Trickbetrug geht es beim nächsten Stammtisch des Alternativen Mieter- und Verbraucherschutzbundes (AMV) am Mittwoch, 18. Oktober. Das Landeskriminalamt ist mit einem Vertreter dabei und beantwortet Fragen. Am Beispiel aktueller Taten wird zudem erklärt, welche Tricks die Betrüger anwenden und wie man sich mit einfachen Mitteln schützen kann. Bekanntlich sind Senioren wegen ihrer Arglosigkeit bevorzugte Opfer von Trickbetrügern. Häufig täuschen die Betrüger an der Haustür Notlagen vor, um in die Wohnungen zu gelangen. Andere perfide Methoden sind der Enkeltrick oder Grußbestelltrick, mit denen die Betrüger persönliche Beziehungen zu ihrem Opfer vortäuschen. Der Themen-Stammtisch beginnt um 19.30 Uhr im Tanzsportzentrum des TSV-Spandau 1860 am Askanierring 150.

http://www.berliner-woche.de/spandau/soziales/schutz-vor-trickbetrug-d134448.html