Aus der Rubrik „Verbraucherinformationen“:

checked4you.de am 26.08.2015: Der erste Eindruck zählt – Bewerbungsunterlagen!

Ein Sprichwort lautet: Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Das gilt auch für Bewerbungsunterlagen: Mappen mit Kaffeeflecken, Briefe mit Eselsohren, ein Foto aus dem letzten Sommerurlaub … Damit gibt’s sicher keine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Bei Bewerbungen kommt es tatsächlich auch auf die Verpackung an. Form und Inhalt müssen stimmen. Personalverantwortliche haben in der Regel wenig Zeit, da entscheidet das Auge mit. Und so manch eine Bewerbung fällt schon auf den ersten Blick durch.

Dennoch braucht man nicht jeden Schnickschnack, den es zu kaufen gibt. Was braucht man wirklich, um bei einer Bewerbung zu punkten?

1) Die richtige Mappe …

2) Der „Papierkram“ …

3) Das Foto …

4) Der Umschlag …

5) Die Online-Bewerbung …

  • Die Mailadresse sollte seriös klingen und am besten Vor- und Nachname oder den Nachnamen beinhalten. Also nicht: spassvogel@123.de. Und auf keinen Fall von einem beruflichen Account mailen.
  • In die Betreffzeile gehört ein aussagekräftiger Betreff, zum Beispiel: „Bewerbung um eine Ausbildung zur Industriekauffrau“ oder „Ihre Stellenanzeige in der WAZ vom 25.8.2015“.
  • Auch eine Onlinebewerbung muss gut formuliert und fehlerfrei sein. Und seriös: Es zählen die gleichen Standards wie bei Papierbewerbungen.
  • Die Anhänge müssen eindeutig benannt werden.
  • Auch wenn eine Mail schnell und portofrei verschickt ist: Jede Bewerbung muss nach wie vor individuell gestaltet werden. Serienbewerbungen haben keinen Erfolg.
  • Kontaktdaten gehören nicht nur ins Anschreiben und in den Lebenslauf, sondern auch in die Mail.

https://www.checked4you.de/bewerbungsunterlagen