Aus der Rubrik „Wirtschaftsinformationen“:


WirtschaftsWoche am 09.03.2017 – Deutsche-Wohnen-Chef Michael Zahn
: „Rot-Rot-Grün im Bund? Dann wird es für die Wirtschaft hart“

Mit der Rot-Rot-Grünen Landesregierung ist ein gewisser Staatsdirigismus salonfähig geworden. Die Rolle der Privaten – ob in der Wohnungswirtschaft, der Energieversorgung oder anderen Wirtschaftsbereichen – wird ganz grundsätzlich kritisch gesehen. Das ist für die Stadt leider kontraproduktiv. Wir stehen, trotz aller Unterschiede im Detail und im Tonfall, als Partner für die Stadt zur Verfügung. Das Geschäft wird uns nicht kaputt gemacht, aber der öffentliche Schlagabtausch bringt niemanden etwas.

http://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/deutsche-wohnen-chef-michael-zahn-rot-rot-gruen-im-bund-dann-wird-es-fuer-die-wirtschaft-hart/19494918.html