Aus der Rubrik „Wohnungspolitik“:


DER TAGESSPIEGEL am 29.07.2017: Falsche Stadtentwicklung in Berlin 
– Die Wohnungsnot ist ohne Neubau nicht zu lindern

Nur Verbote helfen nicht: Die rot-rot-grüne Wohungspolitik schafft das Gegenteil dessen, was sie zum Ziel hat – mehr Wohnungen.

Die Wohnungsnot ist ohne Neubau nicht zu lindern, aber der Senat setzt stattdessen auf Workshops zur Bürgerbeteiligung. Den Bezirken ist es nur recht. Die jüngst aus Lichtenberg gemeldete Zahl neuer Bauvorhaben: null. Friedrichshain-Kreuzberg ist nach Auffassung dessen Stadtrats ohnehin fertig gebaut. Das Boot ist voll, hieß es mal – am rechten Rand.

http://www.tagesspiegel.de/politik/falsche-stadtentwicklung-in-berlin-die-wohnungsnot-ist-ohne-neubau-nicht-zu-lindern/20122438.html