Aus der Rubrik „Wohnungsneubau“:

Berliner Morgenpost am 05.03.2018: Neubauten – Plötzlich 10.000 Wohnungen für den Acker in Pankow

Die Bauverwaltung plant im Blankenburger Süden nun doppelt so viele Wohnungen. Die Bürger sind überrascht, SPD kündigt Widerstand an.

Bisher musste sich Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher stets gegen Vorwürfe wehren, ihre Wohnungsbaupläne seien nicht ambitioniert genug. Jetzt aber haben die Planer aus ihrem Haus das Gegenteil dessen getan, was der Linke-Politikerin sonst vorgehalten wird. Sie haben das Wohnungsbau-Potenzial in einem der größten Neubaugebiete der Stadt mal eben fast verdoppelt. Im Blankenburger Süden in Pankow sollen statt der bisher kommunizierten 5000 bis 6000 nun eher 10.000 Wohnungen entstehen.

https://www.morgenpost.de/berlin/article213622437/Ploetzlich-10-000-Wohnungen-fuer-den-Acker-in-Pankow.html