Aus der Rubrik „Wohnungspolitik“:


Berliner Morgenpost am 07.03.2018: Mieten in Berlin
 – Günstiger Wohnraum soll nicht mehr Luxusneubauten weichen

Wenn kostengünstiger Wohnraum verschwindet, entsteht dort kurz darauf meist teurer Neubau. Bezirke wollen das nicht länger hinnehmen.

In der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung ist das Problem bekannt. Dass nach einem Abriss günstigen Wohnraums dieser durch teuren Wohnraum ersetzt wird, verschärft auch nach Ansicht der Verwaltung von Stadtentwicklungssenatorin Lompscher die sehr angespannte Wohnungssituation in Berlin. Der Senat habe die Novellierung der Bauordnung bereits vorbereitet, sodass der Abriss sämtlicher Gebäude zukünftig bei der Bauaufsichtsbehörde angezeigt werden muss, teilt ihre Sprecherin Katrin Dietl mit. Die neue Bauordnung wurde am 07.03.2018 im Stadtentwicklungsausschuss des Abgeordnetenhauses beraten.

https://www.morgenpost.de/berlin/article213645379/Guenstiger-Wohnraum-soll-nicht-mehr-Luxusneubauten-weichen.html