Archiv der Kategorie: Verbraucherinformationen

Aus der Rubrik „Verbraucherinformationen“:

daserste.de am 15.08.2016: Illegale Altkleidercontainer – Lukrative Geschäfte mit gebrauchter Kleidung

Sie schießen vielerorts wie Pilze aus dem Boden: Altkleidercontainer, wohin man schaut – auf Parkplätzen, Gehwegen, Grünflächen. Während viele Verbraucher glauben, sie würden mit ihren Kleiderspenden Bedürftige unterstützen, kassieren Geschäftsleute Millionen. „Plusminus“ zeigt, wie private Sammelunternehmen mit nicht genehmigten Containern ganze Landkreise überziehen und warum die Kommunen dem Treiben machtlos gegenüber stehen.

http://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/illegale-altkleidercontainer-102.html

Aus der Rubrik „Verbraucherinformationen“:

promietrecht.de: Umzug – Helfer, Freunde, Bekannte verursachen einen Schaden

Wenn private Helfer beim Umzug etwas beschädigen, muss der Helfer für unabsichtliche Beschädigungen in der Regel nur haften, wenn ein Auftragsverhältnis bestanden hat. Ein Auftragsverhältnis besteht, wenn ein Entgelt gezahlt wird (z.B. Stundenlohn, pauschale Vergütung).

Hinweis: Private Umzugshelfer dürfen davon ausgehen, dass bei einer reinen Gefälligkeit (Freundschaftsdienste) ein stillschweigender Haftungsausschluss besteht – dies wurde in Rechtsstreitigkeiten auch so entschieden (OLG Koblenz, AZ 3 U 1468/14, ähnlich auch AG Plettenberg, AZ 1 C 345/05).

http://www.promietrecht.de/Schaden/Abwehr-von-Forderungen/Umzug-Helfer-Freunde-Bekannte-verursachen-einen-Schaden-E2798.htm

Aus der Rubrik „Verbraucherinformationen“:


wiwo.de am 25.01.2017:
VW-Abgasskandal
– Welche Ansprüche deutsche VW-Kunden haben

Allein in Deutschland sind 2,6 Millionen Autos von Volkswagens Rückruf wegen des Abgas-Skandals betroffen. Gemessen daran klagen nur wenige Kunden. Wie sind ihre Aussichten auf Erfolg?

http://www.wiwo.de/unternehmen/auto/vw-abgasskandal-welche-ansprueche-deutsche-vw-kunden-haben/19301026.html?share=twitter

Aus der Rubrik „Verbraucherinformationen“:


focus.de am 24.01.2017:
Wettbewerbshüter warnen
– Rabatt-Schlacht: Möbelhändler greifen häufig zu illegalen Mitteln

http://www.focus.de/immobilien/wohnen/wettbewerbshueter-warnen-wettbewerb-im-moebelhandel-rabatte-bei-moebelhaendlern-oft-frei-erfunden_id_6538564.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-finanzen&fbc=facebook-focus-online-finanzen&ts=201701241010

Aus der Rubrik „Verbraucherinformationen“:

deutsche-handwerks-zeitung.de am 13.01.2017: Unerlaubte Telefonwerbung – Wann ein Werbeanruf verboten ist

Telefonwerbung ist vielversprechend, doch rechtlich nicht unumstritten. Bei der Bundesnetzagentur gingen im vergangenen Jahr viele Beschwerden ein. Sie verhängte Bußgelder in Höhe von rund 500.000 Euro. Das gilt, wenn Betriebe am Telefon für ihre Leistungen werben.

http://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/wann-ein-werbeanruf-verboten-ist/150/3100/196466

Aus der Rubrik „Verbraucherinformationen“:

Bundesnetzagentur am 16.01.2017: Bundesnetzagentur hat 2016 im Internet rund 986.000 Produkte gesperrt, die Funkstörungen verursachen können

Ein steigender Anteil der Produkte, die wir aus dem Verkehr ziehen müssen, stammt aus China. Die Produkte können Funkstörungen verursachen und dürfen in der EU nicht vertrieben und betrieben werden. Auffällig oft entsprechen sogenannte FM Transmitter nicht den Anforderungen. Das sind Geräte, die Musik zum Beispiel vom Smartphone per UKW-Funk zu einem Radio in der Nähe übertragen, das die Musik dann wiedergibt„, erklärt Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur. „Wir empfehlen, beim Kauf von Geräten darauf zu achten, dass diese CE-gekennzeichnet sind.

https://www.bundesnetzagentur.de/cln_1421/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2017/16012017_marktueberwachung.html?nn=265778

Aus der Rubrik „Verbraucherinformationen“:

check24.de am 11.01.2017: Wechsel der Krankenkasse – Mit einem Wechsel bis zu 783 Euro pro Jahr sparen

Beitragserhöhung ermöglicht Sonderkündigung bis 31. Januar

Hat die gesetzliche Krankenkasse den Zusatzbeitrag zum 01. Januar erhöht, haben Versicherte ein
Sonderkündigungsrecht bis Ende des Monats. Versicherte, die bis 31. Januar 2017 kündigen, können
zum 01. April die GKV wechseln. Unabhängig davon können sich Verbraucher, die mehr als 18 Monate
bei ihrer Krankenkasse versichert sind, jederzeit mit einer Kündigungsfrist von zwei Monaten eine neue
GKV suchen.

https://www.check24.de/gesetzliche-krankenversicherung/news/wechsel-krankenkasse-mit-einem-wechsel-bis-zu-783-euro-pro-jahr-sparen-61951/

Aus der Rubrik „Verbraucherinformationen“:

gutscheinpony.de am 06.11.2016 – No Name Produkte von Markenherstellern: Belmont Gold Kaffee bei Aldi

Es geht nichts über einen guten Kaffee. Verständlicherweise geht man als Kunde hier die wenigsten Kompromisse ein. Nicht am falschen Ende sparen! Aber beim Aldikaffee Belmont Gold handelt es sich in Wirklichkeit um Nescafé Gold. Hier kann man also ruhigen Gewissens sparen.

https://www.gutscheinpony.de/angesagt/sparen/no-name-produkte-markenherstellern?utm_source=CleverReach&utm_medium=email&utm_campaign=KW201652&utm_content=Mailing_6719941